tegos_logo197

Support: +49 8031 3988-60 · Vertrieb: +49 8031 3988-38

Fehler-Klassen


Auftretende Fehler werden von den Parteien einvernehmlich als betriebsverhindernde, betriebsbehindernde, betriebseinschränkende oder sonstige Fehler eingeordnet:

  • Ein betriebsverhindernder Fehler liegt vor, wenn die Nutzung eines gepflegten Programms beispielsweise aufgrund von Fehlfunktionen, falschen Arbeitsergebnissen oder Antwortzeiten unmöglich ist.
     
  • Ein betriebsbehindernder Fehler liegt vor, wenn die Nutzung eines gepflegten Programms nur stark eingeschränkt möglich ist und die Fehlfunktion nicht durch vertretbare organisatorische Maßnahmen umgangen werden kann. 
     
  • Ein betriebseinschränkender Fehler liegt vor, wenn die Nutzbarkeit des Programms eingeschränkt ist, dieser Mangel kurzfristig durch eigene Leistungen des Kunden kompensiert werden kann, das Vorhandensein des Fehlers die Arbeitsweise des Programms aber so einschränkt, dass das Verbleiben des Fehlers dem Kunden nicht bis zur Auslieferung des nächsten  Releases zumutbar ist.
     
  • Nicht wesentliche, sonstige Fehler sind leichte Fehler, die keine entscheidende Auswirkung auf die Nutzbarkeit der Software haben. Solche Fehler werden im Rahmen der normalen Weiterentwicklung der Software in einem der nächsten Releases behoben.

Erzielen die Parteien kein Einvernehmen, entscheidet tegos über die Einordnung des Fehlers. Ausnahmen bilden diejenigen Fehler, die im Vorwege besonders klassifiziert worden sind.

Veränderungen hinsichtlich der Zuordnung der Fehlerklassen sind im gegenseitigen Einvernehmen jederzeit möglich.

« zurück zum Support

KONTAKT

tegos GmbH Rosenheim
Mühlbachbogen 3 · 83022 Rosenheim
Tel.: +49 8031 3988-0
Fax: +49 8031 3988-10
info@tegos.de

“Mit Leidenschaft für
Prozesse und Kennzahlen”